Schweizer Tagesillustrierte, my love

Für solche Artikel muss man die Umsonst-Tram-Blättchen einfach lieben.

«Genf. Weil ein Vögelchen über dem Cern ein Stückchen Brot fallen gelassen hatte, kam es im Forschungszentrum Cern zu einem Kurzschluss.
(…) Wie das Cern auf seiner Website festhält, hat am vergangenen Dienstag ein Vogel ein Stück Baguette fallen gelassen, das ausgerechnet in einen der oberirdischen Teile des Teilchenbeschleunigers fiel. Dies führte zu einem Kurzschluss im Kühlsystem. (…) Nicht als Zufall, sondern als Zeichen Gottes interpretiert EDU-Politiker Christian Waber den Zwischenfall: „Es gibt Leute, die glauben, der Mensch sei das Mass aller Dinge und sie könnten durch ein Projekt wie das Cern die Grösse Gottes ausser Gefecht setzen.“ Doch der Vorfall zeige: „Das von Gott geschaffene Vögelchen ist mächtiger als das Cern.“»

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: